Derzeit gibt es jedoch kein umfassendes Management-Tool rund um die Kultivierung von Rattan, das eine kontinuierliche Optimierung der Materialqualität sowie die komplette Rückverfolgbarkeit der Lieferkette ermöglicht. Für ein verantwortungsbewusstes Wirtschaftswachstum von karuun® spielt die digitale Rückverfolgbarkeit aber eine wesentliche Rolle. So lassen sich optimierte, skalierbare Rattan-Landwirtschaftsmodelle entwickeln.

Dafür soll nun eine „RattanTrace-App“ gelauncht werden. Diese App wird u.a. bei der Erstellung gültiger CO2-Emissionsgutschriften eine wichtige Rolle spielen, um Unternehmen und Ländern wie Indonesien die Möglichkeit zu bieten, ihre Klimaziele zu erreichen und wirtschaftliche und ökologische Interessen miteinander zu verbinden. Zudem ermöglicht diese App, die nachhaltigen und sozialen Auswirkungen unserer Arbeit besser messbar zu machen und neue Verbesserungspotenziale zu identifizieren und zu nutzen.

Der Weg des Rattans vom Urwald bis zur Verwendung als Nature Tech Material karuun®, soll in 2-3 Jahren ganz einfach nachverfolgbar sein – für maximale Transparenz von der Ernte bis zum Einsatz in innovativen Produkten.​

Im Rahmen von develoPPP, einem Förderprogramm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), zielen wir gemeinsam mit VIVERE Group und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH in der nächsten Stufe darauf ab, ein Leistungssystem einzurichten, das auf alle Stakeholder in der Rattan-Lieferkette zugeschnitten ist. So können beispielsweise Rattanbauern via App alle Informationen abrufen, wie sie mit und für karuun® besonders ertragreich wirtschaften.​

In diesem Zusammenhang arbeiten wir mit einem internationalen, integrierten Technologieunternehmen zusammen, das maßgeschneiderte Softwarelösungen und Dienstleistungen für End-to-End-Geschäftsprozesse anbietet.

100% rückverfolgbar – vom unabhängigen Kleinbauern bis zum karuun® Kunden

Entwurf der Prozesskette für unsere RattanTrace-App-Umgebung

karuun® RattanTrace in Zusammenarbeit mit GIZ​

Erste geplante Einsatzorte der Rattantrace-App: West Kalimantan, Central Kalimantan and Central Sulawesi

Primär und Sekundärwälder durch die nachhaltige Kultivierung von Rattan schützen

Der Kauf von Rattanprodukten schützt die Umwelt – so merkwürdig das im ersten Moment klingen mag. Denn die Bewirtschaftung von Regenwäldern, in denen Rattan gedeiht, ist ein effizientes Instrument um Sekundär und Primär Wälder zu erhalten, CO2 zu binden, die Biodiversität zu schützen und die globale Landnutzung nachhaltiger zu gestalten.

Kohlenstoffspeicher zeitlicher Mittelwert

Quelle: Opportunities for Avoided Deforestation with Sustainable Benefits. An Interim Report by the ASB Partnership for the Tropica Forest Margins. 2007. Swallow, B, M. van Noordwijk, S. Dewi, D. Murdiyarso, D. White, J. Gockowski, G. Hyman, S. Budidarsono, V. Robiglio, V. Meadu, A. Ekadinata, F. Agus, K. Hairiah, P.N. Mbile, D.J. Sonwa, S. Weise. ASB Partnership for the Tropica Forest Margins, Nairobi, Kenya.

Mit einer bewussten Kultivierung von Rattan können wir den Schutz der Tropenwälder endlich in die Tat umsetzen und moderne Kreislaufwirtschaft ein Stück weit neu erfinden. Schließlich ist der Regenwald ist nicht nur Lebensgrundlage vieler Völker sowie Lebensraum zahlreicher Pflanzen und Tiere, sondern bindet Schätzungen zufolge etwa 250-300 Milliarden Tonnen CO2 – in etwa das 90-fache der menschengemachten Treibhausgas-Emissionen pro Jahr.

Rattan ist auf diese Biodiversität angewiesen, wächst nicht in Monokulturen und bildet auf natürliche Weise eine Symbiose mit benachbarten Bäumen; es braucht den Regenwald zum Gedeihen. Als ein nachwachsender Rohstoff wächst Rattan wie eine Liane von Baum zu Baum und wird auf die umweltfreundlichste Art und Weise geerntet: per Hand von lokalen Bauern. Durch den Kauf und die Verwendung von Rattan für karuun® erhöhen wir den Stellenwert von Tropenwäldern, schaffen ein langfristig stabiles Einkommen für die Bauern und dadurch einen Anreiz zum Erhalt der Waldressourcen.

„Die Nutzung von Rattan und der Erhalt des Regenwaldes in Indonesien haben in der Vergangenheit sehr gut harmoniert, nun bietet uns die Digitalisierung die Möglichkeit dies bewusst zu messen und zugleich eine nachwachsende Alternative zu Kunststoffen zu anzubieten. Schlüsselelement ist die lokale Landbevölkerung, die direkt davon profitieren muss, vor Ort das Wissen die Biodiversität, und den Kohlenstoffvorrat unserer Erde zu erhalten.“

Julian Reuter, Co-founder

Let’s Reanimate Rattan

Die Neuentdeckung eines bioökonomischen Materials​: Zusammen mit unserem indonesischen Partner VIVERE Group und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (giz) stärken wir im Zuge des develoPPP.de Programms die nachhaltige Rattanproduktion für völlig neue Industrie- und Designanwendungen.

Mehr erfahren